Organisation von Behandlung und Rehabilitation in Deutschland.
Vollständige medizinische Betreuung.
 АнглийскийFranzösischDeutschPolnischRussisch
+49 176 17917001 Russisch sprechender Betreiber
von 9.00 bis 19.00 Uhr

Kniegelenkbehandlung in Deutschland

Knieschmerzen

In aufrechter Position lastet das maximale Körpergewicht auf dem Kniegelenk, daher ist es am anfälligsten für Schäden und Krankheiten. Arthrose des Knies (Gonarthrose) ist die häufigste Gelenkerkrankung, die bei 10% der jungen und mittleren Menschen auftritt, und nach 60 Jahren entwickeln sich bei jedem Drittel Probleme.

Ursachen der Gelenkpathologie

  • Verletzungen: Bänderriss, Meniskusverletzung, intraartikuläre Frakturen der Unterschenkelknochen.
  • Übermäßige körperliche Aktivität: harte Arbeit, Sport treiben, ohne die richtige Übungstechnik zu beachten.
  • Übergewicht
  • Vererbung: genetisch bedingte Schwäche der Kniebänder.
  • Stoffwechselstörungen und einige endokrine Erkrankungen.

Wie wird das Kniegelenk in Deutschland behandelt?

Deutsche Orthopädie-Traumatologen bieten umfassende medizinische Versorgung bei Gonarthrose, Arthrose, Schleimbeutel- und Sehnenscheidenentzündung, Knorpel- und Bänderverletzungen des Kniegelenks.

Konservative Methode

Bei der frühzeitigen Diagnose eines Problems verzichten Ärzte auf eine Operation. Gebrauchte medikamentöse Therapie mit Chondroprotektoren, Steroidhormonen, Medikamenten, die die natürliche Synovialflüssigkeit ersetzen. In Deutschland wird die intraartikuläre Injektion zertifizierter und sicherer Formulierungen auf Basis von Hyaluronsäure praktiziert - ViscoPlus, Synocrom, Hyalrepair, Ostenil, sowie die synthetische Viskoprothese Noltrex.

Künstliche Synovialflüssigkeitsersatzmittel beseitigen die Reibung der knorpeligen Oberflächen des Knies und sorgen für Stoßdämpfung


 Wirkung, lindern Schmerzen und Entzündungen. Sie sind vollständig biokompatibel, verursachen keine allergischen Reaktionen. Mit dieser Methode können Sie den Bewegungsbereich zurückgeben und dem Patienten die Möglichkeit für ein erfülltes und aktives Leben geben.

Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung ist die Physiotherapie, die zur Beschleunigung der Rehabilitation und zur Verstärkung der Wirkung von Medikamenten eingesetzt wird. In der Orthopädie werden Orthesen und ergonomische Schuhe eingesetzt, um die Belastung der Kniegelenke zu minimieren.

Chirurgische Methode

Knieoperation

Bei Arthrose des dritten Stadiums ist ein chirurgischer Eingriff indiziert. Die Hauptmethode ist die teilweise oder vollständige Gelenkendoprothetik zur Wiederherstellung der Beweglichkeit. Deutsche Orthopäden wählen anhand von MRT-Diagnosedaten individuell Prothesen aus. Zum Austausch der Gelenke werden Konstruktionen der weltweit führenden Hersteller mit einer Lebensdauer von 15-20 Jahren verwendet.

Neue Techniken der Endoprothetik in Deutschland schließen eine Muskeldissektion aus: Der Zugang erfolgt durch Auseinanderdrücken des Gewebes, sodass Blutgefäße und Nerven nicht geschädigt werden. Ein kleiner Einschnitt von 3,5 cm ermöglicht einen minimalen Blutverlust, das Gewebe erholt sich nach der Operation schnell.

Neben Endoprothetik werden Arthrodese, Arthrose, Arthrotomie eingesetzt. Auch bei Kreuzbandrissen, chronischen Frakturen und Fehlheilungen, Verkrümmungen der Unterschenkelknochen und damit einhergehender Verletzung der Biomechanik des Knies kommen operative Methoden zum Einsatz.

Minimalinvasive Methoden

Als Alternative zu klassischen chirurgischen Eingriffen zur Behandlung des Kniegelenks kommen in Deutschland arthroskopische Techniken zum Einsatz:

  1. Operationen am Meniskus. Bei der Arthroskopie des Knies ist es möglich, den beschädigten Meniskus zu nähen, teilweise Resektion des zerstörten Gewebes.
  2. Mikrofraktur des Knorpels. Bei starker Schädigung des Knorpelgewebes werden die Defektränder behandelt und der darunter liegende Knochen perforiert, um die Regeneration und die Bildung von Faserknorpel anzuregen.
  3. Bandrekonstruktion. Arthroskopische Operationen am Kreuzband werden unter Erhalt der eigenen Bindegewebsfasern oder unter Verwendung eines Transplantats zur Wiederherstellung der Anatomie des Kniegelenks durchgeführt.
  4. Knorpelzelltransplantation. Die Technik ermöglicht es, Knorpeldefekte im Knie auszugleichen und eine Endoprothetik zu vermeiden. Für die Transplantation werden patienteneigene Chondrozyten verwendet, die im Labor auf die erforderliche Menge gezüchtet werden.

Regenerative MIBRAR-Technik

Die Methode der Regenerativen Medizin wird in Deutschland zur Behandlung des Kniegelenks eingesetzt MIBRAR - Einführung von Autokonzentrat zur regenerativen Rekonstruktion des Gelenks. Die Technik basiert auf der Fähigkeit des Körpers, geschädigtes Gewebe selbstständig zu reparieren. Sein Merkmal ist die natürliche Regeneration und Beseitigung der Grundursache der Pathologie, daher lindert MIBRAR eine Person vollständig von der Krankheit und beseitigt nicht nur die Symptome.

Der minimal-invasive Eingriff wird unter der Kontrolle von arthroskopischen oder arthrosonographischen Geräten durchgeführt. Während des Eingriffs wird keine Vollnarkose verwendet. MIBRAR wird ohne Einschnitte durchgeführt und hat keine Nebenwirkungen.

Vorteile der MIBRAR-Technologie
Kein stationärer Aufenthalt

Kein stationärer Aufenthalt

Ambulanter Eingriff aufgrund fehlender Nachsorgebedürftigkeit

Regeneration und Wiederaufbau

Regeneration und Wiederaufbau

Regeneration und Wiederaufbau von Strukturen, die durch degenerative Prozesse zerstört wurden.

Keine Anästhesie und kein Schnitt

Keine Anästhesie und kein Schnitt

Kein Narkoserisiko. Keine Blutungsgefahr. Keine postoperativen Komplikationen.

Gleichzeitig und ganzheitlich

Gleichzeitig und ganzheitlich

Möglichkeit des Eingriffs an mehreren Strukturen innerhalb einer Operation.

Ohne postoperative Rehabilitation

Ohne postoperative Rehabilitation

Die gewohnte Lebensweise ohne den Einsatz von Rehabilitationsmaßnahmen und Rehabilitationshilfsmitteln.

Beweise

Beweise

Das Ergebnis der chirurgischen Behandlung wird nach 8-16 Wochen mittels MRT, CT, Röntgen, Sonographie bestätigt.

Die Ergebnisse der Behandlung des Kniegelenks nach der MIBRAR-Methode

Bild links – Zustand vor der Operation:
Osteonekrose des lateralen Kondylus des rechten Kniegelenks.

Bild rechts – Zustand 6 Monate nach der Operation:
Vollständige Wiederherstellung des Knochengewebes im Bereich der Osteonekrose, wo seine Anzeichen nicht mehr sichtbar sind

Bild links: Arthrose 4. Grades, Osteonekrose, Degeneration des Meniskus des linken Kniegelenks.

Bild rechts: vollständige Geweberegeneration in Bereichen von Osteonekrose, Arthrose und Meniskusdegeneration - ein Zustand vollständiger Genesung.

Kosten einer knieoperation

Art der Knieoperation Dauer des Krankenhausaufenthalts Gesamtwert*
Kniearthroskopie /
(minimalinvasive Chirurgie)
2 Nächte 5.700 €
Komplexe Arthroskopie / Meniskuschirurgie /
(minimalinvasive Chirurgie)
2 Nächte 7.300 €
Osteotomie des Kniegelenks 3 Nächte 9.600 €
Luxation der Patella 2 Nächte 7.800 €
Knieteilersatz
(Knieendoprothetik nach Repicci)
4 Nächte 13.800 €
Knietotalendoprothetik 6 Nächte 15.000 €
Knorpeltransplantation (ACT), Entnahme, Reproduktion und Transplantation (2 Operationen) 2+3 Nächte 24.000 €
Vordere Kreuzbandplastik 2 Nächte 8.000 €
Vollständige Preis zur Behandlung in Deutschland.

Kliniken

Deutsche Krankenhäuser, die auf die Behandlung von Gelenkerkrankungen spezialisiert sind:

Zentrum für Gelenkchirurgie "Sportopicum"

9.9/10
📍Seestraße 10-12, 80802 München, Deutschland

MVZ SPORTHOPAEDICUM

Das Joint Surgery Center Sporthopedicum befindet sich in Deutschland und hat 4 Hauptabteilungen. Spezialisten arbeiten an der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Klinik für Orthopädie München (OSM)

9.7/10
📍 Steinerstraße 6, 81369 München, Deutschland

Klinik OCM (Orthopädische Chirurgie München)

Die Klinik führt eng fokussierte Operationen durch, die es Ihnen ermöglichen, Erkrankungen des Knochenapparates, Verletzungen der Gelenke und der Wirbelsäule effektiv zu bewältigen.

Universitätsklinikum der Universität München Ludwig Maximilian

9.7/10
📍Deutschland, München

29 Fachkliniken, 12 spezialisierte Institute, 50 interdisziplinäre Zentren.

Das Klinikum der Universität München mit den Campus Inenstadt und Großhadern ist nach der Berliner Charité der größte medizinische Komplex der Maximalversorgung in Deutschland.

Klinikum der Technischen Universität "Rechts der Isar"

9.8 / 10
📍Deutschland, München

Abteilung für Hämatologie und Onkologie

Die Klinik für Hämatologie und Onkologie bietet das gesamte diagnostische und therapeutische Leistungsspektrum in diesen Bereichen an. Das hochqualifizierte Ärzteteam der Abteilung bietet Patienten eine wirksame Behandlung aller onkologischen Erkrankungen, Blut- und Lymphpathologien (z. B. Leukämie, multiples Myelom)

Vorteile der Behandlung in Deutschland

  • Hi-Tech. Deutschland ist führend auf dem Gebiet der konservativen und minimal-invasiven orthopädischen Eingriffe, sodass Patienten die beste Behandlung erhalten, die es in anderen Ländern nicht gibt.
  • Innovative Ausstattung. Arthroskopische Installationen, intraoperative Überwachungssysteme, die Möglichkeit, robotergestützte Operationen durchzuführen.
  • Erfahrene Ärzte. Die Behandlung erfolgt durch langjährig erfahrene Orthopädie-Traumatologen, die praktisch und wissenschaftlich arbeiten, sind Mitglieder im Verband Deutscher Orthopäden.
  • Sicherheit. Zur Operationsvorbereitung kommen 3D-Planung, moderne Methoden der instrumentellen Visualisierung zum Einsatz.

Sie haben die Möglichkeit, die besten Errungenschaften der deutschen Medizin zur Behandlung von Erkrankungen des Kniegelenks auszuprobieren. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl einer Klinik und eines Behandlungsprogramms zu einem guten Preis, kümmern uns um organisatorische Fragen und übersetzen medizinische Unterlagen.

Um mehr über die Möglichkeiten der Kniebehandlung in Deutschland zu erfahren, hinterlassen Sie eine Anfrage auf der Website oder kontaktieren Sie uns telefonisch oben auf der Seite.

Haben Sie irgendwelche Fragen? Kostenlose Beratung
Anrufen, Viber / WhatsApp schreiben:
+49 176 17917001 whatsapp Kiebitze

Oder senden Sie uns eine Nachricht:

Durch Klicken auf die Schaltfläche „Bewerbung absenden“ stimmen Sie der Verarbeitung zu persönliche Daten

Spezialist für die Arbeit mit Patienten Malygina Svetlana Malygina Svetlana, Spezialistin für die Arbeit mit Patienten, beantwortet Ihre Fragen

Wir wählen für Sie kostenlos mehrere Behandlungsmethoden aus
Dokumentation
Schritt 1

Sie senden medizinische Unterlagen.

Medizinische Leiter werden ein Dokumentenpaket vorbereiten, ins Deutsche übersetzen und an mehrere Kliniken in München schicken.

Prüfung medizinischer Unterlagen
Schritt 2

Fachspezialisten mit schmalem Profil sichten Dokumente und Forschungsergebnisse und bieten Ihnen eine Auswahl an klassischen oder innovativen Methoden zur Behandlung orthopädischer Erkrankungen

schätzen
Schritt 3

Sie erhalten ein Angebot und einen Kostenvoranschlag für die Behandlung. Bei Bedarf wählt unser Unternehmen für Sie ein Hotel in günstiger Lage und einen professionellen Übersetzer aus.

Behandlung in Deutschland
Schritt 4

Nach Beendigung der Behandlung helfen wir Ihnen, mit dem Arzt in Kontakt zu bleiben.
Sie können jederzeit die notwendigen Ratschläge zur Rehabilitation und Behandlung erhalten

Hinterlassen Sie eine Anfrage für eine Beratung zum Thema Behandlung

Wir bieten einen neuen Service an "zweite Meinung" - um eine Entscheidung über eine Behandlung in Münchner Kliniken zu treffen, können Sie sich zunächst online (Skype, Zoom) mit einem Arzt beraten

Durch Klicken auf die Schaltfläche „Bewerbung absenden“ stimmen Sie der Verarbeitung zu persönliche Daten